• quiltissima BERNINA Nähcenter
  • 034 423 09 07

 

BERNINA Nähmaschinen

quiltissima BERNINA Nähcenter
Preis- und Modelländerungen vorbehalten.
Alle Preise netto (inkl. 8 % MwSt, inkl. CHF 2.50 - CHF 6.00 vRG)

 

Bereits Ende des vorletzten Jahrhunderts schlug Karl Friedrich Gegauf einen eigenen Weg ein, um Monogramm-Stickapparate herzustellen. Bald blühte sein Geschäft. Später erfand er die erste Hohlsaumnähmaschine, mit der er auch ausserhalb der Schweiz für Furore sorgte.
Erfinder- und Unternehmergeist sowie der bedingungslose Wille, den Kundinnen beste Qualität zu bieten, sind auch heute noch die wichtigsten Werte, die bei BERNINA gelebt werden. Werte, die sich langfristig auszahlen. Nicht umsonst ist das Unternehmen einer der führenden Hersteller von Näh- und Stickcomputern.

 

Das Jahr 1893: Die erste Hohlsaum-Nähmaschine der Welt! Im Jahr 1893 erfindet Karl Friedrich Gegauf die Hohlsaum-Nähmaschine. Mit dieser Maschine können 100 Stiche pro Minute genäht werden. Sie ist eine Weltneuheit und sorgt auch im Ausland für grosses Aufsehen. Das maschinelle Herstellen von Hohlsäumen nannte man zukünftig nur "gegaufen".

Firmenchef Hanspeter Ueltschi: Wenn das Swissness-Gesetz kommt, dann muss das Schweizer Kreuz von den Bernina-Nähmaschinen wieder weg. Ich glaube allerdings nicht, dass uns das arg treffen wird. Es ist einfach schade und auch unnötig.

Das Unternehmen BERNINA hat seinen Sitz seit 120 Jahren in Steckborn in der Schweiz und erhielt seinen Namen aus gutem Grund. Der Gipfel Piz Bernina, der einzige Viertausender der Ostalpen, stand Pate für den Firmennamen. Er steht für hoch gesteckte Ziele. Und so wird BERNINA noch manchen Gipfel erklimmen und viele weitere Höchstleistungen in Sachen Nähmaschinentechnik erbringen.